Was ist? Die KFZ-Vollkaskoversicherung

Die KFZ-Vollkaskoversicherung, kurz auch "Vollkasko" genannt, ist eine Form der Autoversicherung, die den umfassendsten Schutz für Ihr Fahrzeug bietet. Sie ergänzt die gesetzlich vorgeschriebene KFZ-Haftpflichtversicherung und schützt Ihr eigenes Fahrzeug vor Schäden, unabhängig davon, wer für den Unfall verantwortlich ist.Hier sind die wichtigsten Aspekte der KFZ-Vollkaskoversicherung:Schutz vor Schäden am eigenen Fahrzeug: Die Vollkasko deckt Schäden […]
ONLINE-MAGAZIN

Versicherungs-News

Ob Neuigkeiten, wichtige Änderungen oder nützliche und gewinnbringende Tipps, wir halten Sie auf dem Laufenden. Schauen Sie daher öfters mal vorbei und verpassen Sie nichts.

Die KFZ-Vollkaskoversicherung, kurz auch "Vollkasko" genannt, ist eine Form der Autoversicherung, die den umfassendsten Schutz für Ihr Fahrzeug bietet. Sie ergänzt die gesetzlich vorgeschriebene KFZ-Haftpflichtversicherung und schützt Ihr eigenes Fahrzeug vor Schäden, unabhängig davon, wer für den Unfall verantwortlich ist.

Hier sind die wichtigsten Aspekte der KFZ-Vollkaskoversicherung:

  1. Schutz vor Schäden am eigenen Fahrzeug: Die Vollkasko deckt Schäden an Ihrem eigenen Auto ab, die durch Unfälle verursacht werden, unabhängig davon, ob Sie selbst schuld sind oder nicht. Dazu gehören Kollisionsschäden (z.B. Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen oder Objekten) und Schäden, die durch Vandalismus, Diebstahl oder Naturkatastrophen wie Sturm, Hagel oder Überschwemmungen verursacht werden.Selbstbeteiligung: In den meisten Fällen müssen Sie im Schadensfall eine Selbstbeteiligung leisten, das ist der Betrag, den Sie aus eigener Tasche zahlen müssen, bevor die Versicherung greift. Die Höhe der Selbstbeteiligung können Sie in der Regel bei Vertragsabschluss festlegen, wobei eine höhere Selbstbeteiligung zu niedrigeren Versicherungsprämien führt.Neuwertentschädigung oder Zeitwertentschädigung: Im Falle eines Totalschadens kann die Vollkaskoversicherung den Neuwert oder den Zeitwert des Fahrzeugs erstatten. Die Wahl hängt von den Versicherungsbedingungen und dem Alter des Fahrzeugs ab. Die Neuwertentschädigung ersetzt den Neupreis des Fahrzeugs, während die Zeitwertentschädigung den aktuellen Marktwert zum Zeitpunkt des Schadens ersetzt.Fahrzeugzubehör: Die Vollkasko kann auch Schäden an zusätzlichem Fahrzeugzubehör wie Navigationssystemen, Anhängern oder Sonderausstattungen abdecken.Versicherungskosten: Die Kosten für eine KFZ-Vollkaskoversicherung sind in der Regel höher als die Kosten für eine KFZ-Haftpflichtversicherung, da sie einen umfassenderen Schutz bietet. Die Höhe der Prämie hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Alter und Modell des Fahrzeugs, der Versicherungsort, die Fahrerhistorie und die gewählte Selbstbeteiligung.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Vollkaskoversicherung optional ist und nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie kann jedoch in vielen Fällen sinnvoll sein, insbesondere wenn Sie ein teures oder neues Fahrzeug besitzen und sich um die Reparatur- oder Ersatzkosten im Falle eines Unfalls oder Diebstahls sorgen.Bevor Sie eine Vollkaskoversicherung abschließen, sollten Sie die verschiedenen Angebote vergleichen und sicherstellen, dass Sie die Bedingungen und Deckungsumfänge verstehen.


Ihr Versicherungsmakler Korioth


Aktuelle News

Pflegeversicherung: Beiträge könnten sich verdoppeln
Ihr Versicherungsmakler Korioth
Beschwerdeaufkommen beim Versicherungsombudsmann wieder auf Normalniveau
Nach einem weiteren Rückgang im Jahr 2022 hat sich die Zahl der Beschwerden über Versicherer beim Versicherungsombudsmann im vergangenen Jahr wieder dem vorherigen Niveau angenähert.Rund 18.000 Fälle wurden an die Schlichtungsstelle herangetragen, was einem Anstieg von gut 13 Prozent entspricht, der sich durch fast alle Sparten zieht.Der bisherige Ombudsmann, Wilhelm Schluckebier, und seine Nachfolgerin, Sibylle […]